Filmhandlung und Hintergrund

Angenehm entspannte und gut beobachtete Familien- und Liebestragikomödie, frei nach einer in den USA recht populären Literaturvorlage („Angel, Angel“ von April Stevens). Ein jugendlicher weiblicher Freigeist löst die Verspannung zwischen zwei Brüdern, und Sex außerhalb fester Beziehungen wird nicht wie üblich verteufelt, sondern funktioniert in den unterschiedlichsten Fällen als klassische Aufbautherapie. Mit namhaften...

Seit ihr Mann mit einer Jüngeren das Weite gesucht hat, geht Augusta nicht mehr wirklich unter die Leute. Um der Wahrheit die Ehre zu geben, kommt sie seither nicht mal mehr aus Bett. Ihre beiden (fast) erwachsenen Söhne Henry und Matthew würden sich deshalb vielleicht Sorgen machen, wenn sie nicht ständig damit beschäftigt wären, einander Vorwürfe und das Leben schwer zu machen. In dieses Szenario platzt die aufgeweckte, etwas vorlaute und um guten Rat nicht verlegene neue Freundin von Henry.

Seit Vater davon lief, herrscht schlechte Stimmung bei Mama und den Brüdern. Eine neue Freundin ändert das. Starke Darsteller und die eine oder andere gute Botschaft in einer entspannten Familien- und Liebestragikomödie.

Bilderstrecke starten(4 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Crazy Kind of Love

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Angenehm entspannte und gut beobachtete Familien- und Liebestragikomödie, frei nach einer in den USA recht populären Literaturvorlage („Angel, Angel“ von April Stevens). Ein jugendlicher weiblicher Freigeist löst die Verspannung zwischen zwei Brüdern, und Sex außerhalb fester Beziehungen wird nicht wie üblich verteufelt, sondern funktioniert in den unterschiedlichsten Fällen als klassische Aufbautherapie. Mit namhaften Charakterköpfen der zweiten Reihe stark besetzt.

Kommentare