Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Coppelia

Coppelia

Coppelia: Verfilmung des berühmten Ballett-Stücks mit Star-Ballerinas und Ballett-Tänzern in den Hauptrollen in animierter Kulisse.

Poster Coppelia

Coppelia

Streaming bei:

Alle Streamingangebote

Handlung und Hintergrund

Swan (Michaela DePrince) ist unabhängig, schön und klug. In ihrer Kleinstadt führt sie eine eigene Saftbar, hat gute Freund*innen und ist über beide Ohren in Franz (Daniel Camargo) verliebt.

Als der dämonische wie charismatische Doktor Coppelius (Vito Mazzeo) in der Stadt erscheint und eine Schönheitsklinik eröffnet, wird sich das harmonische Leben von Swan bald ändern. Er hat eine Roboterfrau namens Coppelia erschaffen und versucht ihr im Geheimen Leben einzuhauchen, in dem er die Bewohner*innen der Ortschaft kleinen „Eingriffen“ unterzieht. Jeder scheint vom Angebot begeistert, von der Bürgermeisterin (Darcey Bussell), zum Bäckermeister (Irek Mukhamedov), sogar Swans Mutter (Glynis Terborg) verfällt seinem Charme.

Einzig Swan und ihre Freunde bleiben seinem Wesen gegenüber skeptisch. Als Franz durch eine Tinktur von Coppelia wie vernebelt wird und sich freiwillig in die Schönheitsklinik von Doktor Coppelius bewegt, muss sie schnell handeln, um ihren Liebsten vor schlimmen Taten zu bewahren.

„Coppelia“ – Hintergründe, Besetzung, Kinostart

Taucht ein die Welt des Balletts. Das Ballett-Stück Coppelia wurde erstmals 1870 in Paris aufgeführt und basiert auf der E.T.A.-Hoffmann-Geschichte „Der Sandmann“. Das Stück gehört heute zum Standardrepertoire des klassischen Balletts.

Nicht verwunderlich wird die Kinofilm-Adaption daher mit führenden Stars aus der Ballettszene verwirklicht. In den Hauptrollen sind Ballerina Michael DePrince sowie Daniel Camargo zu sehen. Ballettlegenden wie Darcey Bussell und Irek Mukhamedov sind in Nebenrollen zu sehen.

„Coppelia“ ist dabei ein modernes Märchen, das die elementar zugrunde liegende Botschaft noch immer in sich trägt. Die Regisseure Jeff Tudor, Steven De Beul und Ben Tesseur verbinden reale Tänzer*innen mit animierten Figuren und Hintergründen. Visual Effects treffen hier auf hochwertige Animationen.

Am 3. März 2022 erscheint „Coppelia“ in den deutschen Kinos.

Darsteller und Crew

  • Michaela DePrince
  • Darcey Bussell
  • Daniel Camargo
  • Irek Mukhamedov
  • Vito Mazzeo
  • Steven de Beul
  • Jeff Tudor
  • Steven de Beul
  • Ben Tesseur

Bilder

Kritiken und Bewertungen

5,0
3 Bewertungen
5Sterne
 
(3)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?