Filmhandlung und Hintergrund

Berührender Familienfilm, in dem sich eine Zwölfjährige mit ihrer Leukämie-Erkrankung auseinandersetzen muss.

Die zwölfjährige Akkie ist begeisterte Fußballerin und lässt sich ungern von irgendjemand unterbuttern, auch nicht von ihrem Lieblingsfeind Joep. Dem will sie ihre Qualitäten beim bevorstehenden Fußballturnier beweisen, doch dann kommt alles ganz anders: Es stellt sich heraus, dass Akkie an Leukämie erkrankt ist. Ungebrochen nimmt sie den Kampf gegen die Krankheit auf, um doch noch am Turnier teilnehmen zu können.

Bilderstrecke starten(4 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Cool Kids Don't Cry

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

4,9
11 Bewertungen
5Sterne
 
(10)
4Sterne
 
(1)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Cool Kids Don't Cry: Berührender Familienfilm, in dem sich eine Zwölfjährige mit ihrer Leukämie-Erkrankung auseinandersetzen muss.

    Berührender Familienfilm, der auf einem in den Niederlanden populären, in Deutschland unter dem Titel „Für Akkie!“ erschienenen Jugendroman von Jacques Vriens beruht. Mit starken Darstellern gelang Regisseur Dennis Bots (TV-Serie „Hotel 13“) eine beeindruckende Umsetzung der Vorlage, inklusive des traurigen Endes. Die junge Hanna Obbeek überzeugt als Hauptdarstellerin, ihre leibliche Mutter Johanna ter Steege („Spurlos verschwunden“) spielt auch ihre Filmmutter.

Kommentare