Filmhandlung und Hintergrund

Dokumentation über das Leben und den Tod des Nirvana-Sängers Kurt Cobain.

Mit seiner Band Nirvana und vor allem seinem Smash-Hit „Smells like Teen Spirit“ machte Kurt Cobain den Grunge Anfang der Neunzigerjahre salonfähig. Auf der Höhe seines Erfolges begang er 1994 im Alter von 27 Jahren Selbstmord und schockierte damit die gesamte Rockszene. Sein Tod galt als Mysterium. Nun beleuchtet erstmals die von seiner Tochter Frances Bean produzierte Dokumentation mit zahlreichem unveröffentlichtem Material die Person des Künstlers, angefangen mit seinen ersten Erfolgen in Aberdeen, Washington, bis zu seinem späteren Weltruhm.

Nur rund drei Jahre dauert die kometenhafte Weltkarriere der Grungerock-Band Nirvana, bis sich ihr Frontmann Kurt Cobain 1994 das Leben nimmt. Dokumentation über Leben und Tod des Nirvana-Sängers mit exklusivem Material.

Bilderstrecke starten(4 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Cobain: Montage of Heck

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

5,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Cobain: Montage of Heck: Dokumentation über das Leben und den Tod des Nirvana-Sängers Kurt Cobain.

    Mit „Montage of Heck“ benannte Regisseur Brett Morgen seine Dokumentation nach einem von Cobains Mixtapes. Erstmals durfte ein Regisseur sich der Familie nähern und aus privaten Heimvideos, eigenen Gemälden und Kunstwerken Cobains und einem bislang unveröffentlichten Song ein einzigartiges und intimes Porträt des Musikers schaffen. Gespräche mit der Familie und Cobains engsten Vertrauten, u.a. seiner Ex-Frau Courtney Love, versprechen ein einzigartiges Kinoerlebnis für alle Nirvana-Fans sowie für Freunde legendärer Rockmusik.

Kommentare