Filmhandlung und Hintergrund

Kultige Action-Komödie aus Trier über vier Gangster, einen genialen Coup, schnelle Autos und natürlich viel Trier Mundart - von Jürgen Becker und Michael Schu.

Das Gangsterquartett Kliff, Richie, Vince und „Gerät“ steckt ziemlich in der Klemme. Normalerweise finanzieren sie ihren exklusiven Lebensstil mit genialen Banküberfällen. Doch seitdem sie sich auf einen Deal mit dem skrupellosen Dr. Piro eingelassen haben, läuft nichts mehr nach Plan. Bald sind ihnen nicht nur die Schergen des Obergangsters, sondern auch die Polizei auf den Fersen. Doch in letzter Sekunde erhalten sie unerwartete Hilfe und einen entscheidenden Tipp.

„City Royale - Wei is pillo!“ - Hintergründe

Sieben Jahre nach ihrem Überraschungserfolg mit der Mundart-Action-Komödie „Freck Langsam“ melden sich die beiden Berufsfeuerwehrmänner Jürgen Becker und Michael Schu mit einer Gangsterkomödie zurück. Mit dabei wieder eine ganze Reihe Trier Institutionen - immerhin haben rund 200 lokale Darsteller an dem Film teilgenommen. Die Dauer der Dreharbeiten beläuft sich auf 600 Stunden. In der Zeit haben Jürgen Becker und Michael Schu eine actionlastige Komödie geschmiedet, der sich um die Gangster Kliff, Richie, Vince, „Gerät“ sowie um den Boxkampf zwischen „Die Made“ Paul Boa und „Klapper De Zänn“ dreht.

Der Ausspruch „Wei is pillo“ bedeutet ungefähr so viel wie „Jetzt reicht es aber“.

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

4,6
20 Bewertungen
5Sterne
 
(18)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(2)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • City Royale - Wei is pillo!: Kultige Action-Komödie aus Trier über vier Gangster, einen genialen Coup, schnelle Autos und natürlich viel Trier Mundart - von Jürgen Becker und Michael Schu.

Kommentare