Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Cien años de perdón: Ein spektakulärer Banküberfall ist das zentrale Thema dieses actiongeladenen und effektvoll in elegante Szene gesetzten spanischen Heist-Thrillers. Unerwartete Wendungen und überraschende Entwicklungen bereichern die Story und bremsen vielleicht hin und wieder auch das Tempo, die Typen sind trotz gewisser Klischees gut gezeichnet und wecken die Anteilnahme des Betrachters. Insgesamt eine spannende und unterhaltsame...

Handlung und Hintergrund

Gangster El Uruguayo hat einen tollkühnen Plan für einen Banküberfall geschmiedet und dringt nun mit seinem Team von Spezialisten in das Gebäude ein, um Geiseln zu nehmen, Safes zu plündern und dann durch einen Tunnel zu entschwinden. Doch kommt es anders als erwartet. Erst findet man in den Safes brisante Dokumente, die bekannte Politiker schwer belasten, dann entpuppt sich der Fluchtweg als versperrt, und man muss sich der Belagerung durch die Cops stellen. Das sorgt für allerhand Unruhe im Team.

Ein ausgeklügelter Banküberfall läuft aus dem Ruder, und bald kämpft unter den Räubern jeder gegen jeden. Aus Spanien stammt dieser actiongeladene und elegant inszenierte Heist-Thriller mit allerhand Wendungen.

Besetzung und Crew

Regisseur
  • Daniel Calparsoro
Darsteller
  • Luis Tosar,
  • Raúl Arévalo,
  • Rodrigo De la Serna,
  • José Coronado

Kritikerrezensionen

  • Ein spektakulärer Banküberfall ist das zentrale Thema dieses actiongeladenen und effektvoll in elegante Szene gesetzten spanischen Heist-Thrillers. Unerwartete Wendungen und überraschende Entwicklungen bereichern die Story und bremsen vielleicht hin und wieder auch das Tempo, die Typen sind trotz gewisser Klischees gut gezeichnet und wecken die Anteilnahme des Betrachters. Insgesamt eine spannende und unterhaltsame Angelegenheit, der es nur an bekannteren Namen und einem originelleren deutschen Videotitel mangelt.
    Mehr anzeigen
Anzeige