Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Chronik eines angekündigten Todes

Chronik eines angekündigten Todes

Filmhandlung und Hintergrund

Großartige und kongeniale - wenn auch ein wenig schwerfällige - Verfilmung des gleichnamigen Romans des kolumbianischen Nobelpreisträgers Gabriel Garcia Marquez von Francesco Rosi („Carmen“, „Lucky Luciano“). Das Ensemble der beteiligten Stars umfaßt Namen wie Rupert Everett („Another Country“), Ornella Muti („Die Zukunft heißt Frau“), Gian Maria Volonte („Sacco & Vanzetti“) und Anthony, den glutäugigen Junior des...

Nach der Hochzeitsnacht bringt Bayardo San Román seine Braut zurück zu ihren Eltern - Angela Vicario war keine Jungfrau mehr. Ihr Vater prügelt den Namen dessen, der sie angeblich deflorierte, aus ihr heraus: Santiago Nasar. Die Zwillingsbrüder der Braut machen sich auf, den Namen der Familie von der Schande reinzuwaschen und töten Santiago, der keine Anstalten machte zu fliehen, vor den Augen der versammelten Dorfbewohner. Die Geschichte wird viele Jahre nach den Ereignissen rekonstruiert und erzählt von jenem Arzt, der kurz nach Santiagos Tod das Dorf verließ um jetzt wiederzukommen und auch das Ende der Geschichte mitzuerleben: Bayardo bringt der Verstoßenen ihre ungeöffneten Liebesbriefe, die sie ihm in all den Jahren schrieb.

Nach der Hochzeitsnacht bringt Bayardo San Román seine Braut zurück zu ihren Eltern - sie war keine Jungfrau mehr. Ihr Vater prügelt den Namen dessen, der sie angeblich deflorierte, aus ihr: Santiago Nasar. Die Zwillingsbrüder der Braut töten Santiago vor den Augen der versammelten Dorfbewohner.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Großartige und kongeniale - wenn auch ein wenig schwerfällige - Verfilmung des gleichnamigen Romans des kolumbianischen Nobelpreisträgers Gabriel Garcia Marquez von Francesco Rosi („Carmen“, „Lucky Luciano“). Das Ensemble der beteiligten Stars umfaßt Namen wie Rupert Everett („Another Country“), Ornella Muti („Die Zukunft heißt Frau“), Gian Maria Volonte („Sacco & Vanzetti“) und Anthony, den glutäugigen Junior des großen Alain Delon. Im Kino erreichte das Drama um überholte Ehrvorstellungen und Traditionen mehr als 150.000 Zuschauer, auf Video wird sich der Titel schwerer tun. Gute Umsätze bei den Freunden anspruchsvoller Filmunterhaltung.
    Mehr anzeigen