1. Kino.de
  2. Filme
  3. China Salesman

China Salesman

Filmhandlung und Hintergrund

Unter den zuletzt zunehmend kuriosen Filmaktivitäten von Steven Seagal gehört „Chinese Salesman“ zu den kurioseren: Der schwer und schwerfällig gewordene ehemalige Martial-Arts-Superstar ließ sich zusammen mit Mike Tyson in einer chinesischen Produktion einspannen, die den Westen als großen Feind der freien Welt ausmacht. Beide treten in einer Kampfsequenz auf, die ein eher angestrengter Zweikampf zweier Männer...

Yan Jian soll im Auftrag Chinas in Afrika einen lukrativen Mobilfunkdeal an Land holen, der die südliche mit der nördlichen Hemisphäre verbinden soll. Dabei entdeckt er, dass der Westen ein falsches Spiel treibt: Ein französischer Spion hat sich die Dienste des besten Söldners in Afrika und eines ehemaligen Generals gesichert, um China bei dem Geschäft auszustechen. Das kann Yan Jian nicht auf sich sitzen lassen: Um einen Bürgerkrieg abzuwenden, lässt er seine Fäuste sprechen.

Ein junger Chinese deckt in Afrika eine Verschwörung des Westens auf, der einen Bürgerkrieg heraufbeschwören will. Als Actionmovie getarnter Propagandafilm aus China, für den sich Steven Seagal und Mike Tyson einspannen ließen.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Unter den zuletzt zunehmend kuriosen Filmaktivitäten von Steven Seagal gehört „Chinese Salesman“ zu den kurioseren: Der schwer und schwerfällig gewordene ehemalige Martial-Arts-Superstar ließ sich zusammen mit Mike Tyson in einer chinesischen Produktion einspannen, die den Westen als großen Feind der freien Welt ausmacht. Beide treten in einer Kampfsequenz auf, die ein eher angestrengter Zweikampf zweier Männer geworden ist, und nicht von der hanebüchenen Weltsicht des Plots ablenken kann. Für Action-Heavy-User.

Kommentare