Filmhandlung und Hintergrund

England ist nicht das einzige Land mit gewalttätigen, orientierungslosen Jugendlichen, doch nirgendwo sonst zumindest in der ersten Welt scheint sich das Problem in solch brutalen Verwerfungen niederzuschlagen. Das zumindest verkünden unermüdlich Englands Horrorthriller, zu denen auch dieses gut beobachtete und klaustrophobische Klassenkampf-Schlachtfest zählt. Im Gegensatz zu „Eden Lake“ wird hier Gewalt z.T. der...

Ein biederes Ehepaar der britischen Mittelklasse sitzt ahnungslos daheim vor der Flimmerkiste, als es plötzlich an der Tür klingelt. Davor stehen ein paar junge Leute, die das Ehepaar noch nie gesehen hat. Rücksichtslos verschaffen sie sich Einlass und setzen die Eheleute in ihrer eigenen Wohnung gefangen. Die brutalen Eindringlinge haben offenbar eine Rechnung offen mit dem Teenagersohn der Gastgeber, und bis zu dessen Rückkehr vertreiben sie sich die Zeit. Später stoßen weitere Kids dazu, derweil die Eltern verzweifelt einen Ausweg suchen.

Jugendliche Kriminelle ergreifen Besitz vom Heim einer biederen Kleinfamilie und zwingen ihre Opfer, sich auf ihr Niveau herab zu lassen. Überzeugender Horrorthriller, spannend und angemessen brutal.

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Cherry Tree Lane

Darsteller und Crew

  • Rachael Blake
    Rachael Blake
  • Tom Butcher
    Tom Butcher
  • Jumayn Hunter
    Jumayn Hunter
  • Ashley Chin
    Ashley Chin
  • Sonny Muslim
    Sonny Muslim
  • Jennie Jacques
    Jennie Jacques
  • Corinne Douglas
    Corinne Douglas
  • Kieran Dooner
    Kieran Dooner
  • Tom Kane
    Tom Kane
  • Paul Andrew Williams
    Paul Andrew Williams
  • Ken Marshall
    Ken Marshall
  • Mark Foligno
    Mark Foligno
  • Carlos Catalán
    Carlos Catalán
  • Tom Hemmings
    Tom Hemmings
  • Aidan Lavelle
    Aidan Lavelle

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • England ist nicht das einzige Land mit gewalttätigen, orientierungslosen Jugendlichen, doch nirgendwo sonst zumindest in der ersten Welt scheint sich das Problem in solch brutalen Verwerfungen niederzuschlagen. Das zumindest verkünden unermüdlich Englands Horrorthriller, zu denen auch dieses gut beobachtete und klaustrophobische Klassenkampf-Schlachtfest zählt. Im Gegensatz zu „Eden Lake“ wird hier Gewalt z.T. der Imagination überlassen, was bekanntlich manchmal schlimmer wirkt als das drastische Bild. Hochwertige, spannende Thrillerkost.

Kommentare