Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Cheech and Chong's The Corsican Brothers: Sechster gemeinsamer Spielfilm des Komikerduos, in dem Cheeck und Chong das Mantel-und-Degen-Genre veralbern.

Handlung und Hintergrund

Zwei adelige Familien auf Korsika pflegen Feindschaft, bis sich herausstellt, dass die jeweiligen Söhne Zwillingsbrüder sind, die bei der Geburt getrennt wurden. Die erwachsenen Brüder, die die Vorliebe für Marihuana teilen, ziehen an den Hof der Königin Marie-Antoinette, wo sie, von den Kräutern ihrer Pfeifen berauscht, ein Tohuwabohu anstellen. Das Chaos vergrößert sich, als sie in den Wirren der Französischen Revolution die Seiten wechseln und nun gegen die dekadenten Adeligen antreten.

Besetzung und Crew

Regisseur
  • Tommy Chong
Produzent
  • Peter MacGregor-Scott
Darsteller
  • Richard "Cheech" Marin,
  • Tommy Chong,
  • Roy Dotrice,
  • Shelby Fiddis,
  • Edie McClurg,
  • Rae Dawn Chong,
  • Robbi Chong
Drehbuch
  • Richard "Cheech" Marin,
  • Tommy Chong
Musik
  • Geo
Kamera
  • Harvey Harrison

Kritikerrezensionen

  • Cheech and Chong's The Corsican Brothers: Sechster gemeinsamer Spielfilm des Komikerduos, in dem Cheeck und Chong das Mantel-und-Degen-Genre veralbern.

    In ihrem vierten Spielfim wechseln Richard „Cheech“ Marin und Thomas Chong das Genre und verirren sich in die Parodie eines Mantel-und-Degen-Films. Der zehn Millionen Dollar teure Kostümfilm basiert auf dem mehrfach verfilmten weniger bekannten Roman „Die korsischen Brüder“ von Alexandre Dumas. Mit Kalauern und Drogenhumor unterminieren die Kifferbrüder die Konventionen des Genres. Der Film, 1985 eine Videopremiere, lief 1989 als „Weit und breit kein Rauch in Sicht“ kurzfristig in den Kinos.
    Mehr anzeigen
Anzeige