Filmhandlung und Hintergrund

Sportfilmspezialist David S. Ward („Die Indianer von Cleveland 1&2“) versammelte ein attraktives, junges Schauspielerteam (Craig Sheffer, Omar Epps, Kristy Swanson, Halle Berry), um eine Baseball-Ausgabe von „Denn sie wissen nicht, was sie tun“ zu realisieren. In den USA erregte der eher moderate Film wegen einer Szene Aufsehen, die einen Teenager angeblich in den Selbstmord trieb.

Obwohl Trainer Winters einer der Topleute seines Fachs ist, lief die letzte Saison der Footballmannschaft der Eastern State University nicht nach Plan. Der neue Stürmer Jefferson soll das ändern: Er erkennt schnell, daß seine Mitspieler, den Streß von Uni und Sport mit Alkohol, Anabolika und Ausrastern zu meistern versuchen. Denn hier zählt nur eins: Gewinnen!

Mit dem Kauf des neuen Stürmers Darnell will Football-Coach Winter die verkorkste Saison im vergangenen Jahr vergessen machen. Darnell muß feststellen, daß der Preis für den Erfolg hoch ist: Der Star-Quarterback droht unter dem Leistungsdruck Alkoholiker zu werden, einer der Abwehrmuskelberge vergewaltigt im Anabolikarausch beinahe eine Kommilitonin. Darnell selbst verliebt sich, doch die Angebetete traut sich wegen der Klassenunterschiede nicht, zu ihm zu stehen. Die Saison rast derweil unaufhaltsam auf ihren Höhepunkt zu.

Dramatische Geschichte eines schicksalsgebeutelten Footballteams. Knallhartes Psychodrama.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

5,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Sportfilmspezialist David S. Ward („Die Indianer von Cleveland 1&2“) versammelte ein attraktives, junges Schauspielerteam (Craig Sheffer, Omar Epps, Kristy Swanson, Halle Berry), um eine Baseball-Ausgabe von „Denn sie wissen nicht, was sie tun“ zu realisieren. In den USA erregte der eher moderate Film wegen einer Szene Aufsehen, die einen Teenager angeblich in den Selbstmord trieb.

Kommentare