Filmhandlung und Hintergrund

Slasher Movie mit Anleihen beim Folterhorror und einem Übelmann, der sich (schon früh) sowohl erstens als überdimensionaler, entstellter Mutant zu erkennen gibt, und zweitens als Technologiekritiker, der die verhasste Technik gleichwohl virtuos beherrscht. Das ganze ist ausgestattet wie eine durchschnittliche amerikanische B-Kinoproduktion, hat einen strahlenden, eleganten Look, und hält mit extrabrutalen Killaktionen...

Auf den Computern einiger ausgewählter High-School-Kids tauchen E-Mails bedrohlichen Inhalts auf. Sende diesen Kettenbrief weiter, so heißt es da, oder stirb! Die meisten Empfänger der Botschaft wie etwa der High-School-Sportstar oder der Technik-Tüftler werfen die Mail sofort in den Papierkorb. Als aber beide kurz darauf bestialisch ermordet werden, ist bei den anderen das Entsetzen groß. Die Polizei wird eingeschaltet, erweist sich jedoch als hilflos. So müssen die Kids selbst ermitteln, wenn sie leben wollen.

Ein Killer mit politischer Agenda dezimiert High-School-Kids, die einen Kettenbrief nicht brav weiterschickten. Konventioneller US-Horrorthriller mit soliden Production Values, hübschem Look und ziemlich brutalen Killaktionen.

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Chain Letter

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Slasher Movie mit Anleihen beim Folterhorror und einem Übelmann, der sich (schon früh) sowohl erstens als überdimensionaler, entstellter Mutant zu erkennen gibt, und zweitens als Technologiekritiker, der die verhasste Technik gleichwohl virtuos beherrscht. Das ganze ist ausgestattet wie eine durchschnittliche amerikanische B-Kinoproduktion, hat einen strahlenden, eleganten Look, und hält mit extrabrutalen Killaktionen nicht lange hinter dem Berg. Genrefans werden gut bedient.

News und Stories

Kommentare