Catfight

Filmhandlung und Hintergrund

Was Politsatiren anbetrifft, hält der neue Film von Indie-Darling Onur Tukel eine der irreren Varianten bereit. Weil er zwar einerseits überdeutlich ist mit seiner Message (und auf bizarre Weise die Trump-Administration vorwegnimmt), andererseits aber auch eine so durchgeknallte schwarze Komödie in drei Kapiteln liefert über den durchaus körperlich genommenen Klassenkampf zwischen zwei früheren Schulkameradinnen...

Auf einer New Yorker Dinnerparty für die Reichen und Schönen treffen sich Veronica und Ashley wieder. Einst waren die beiden beste Freundinnen am College, bis die Rivalität zwischen den beiden Mädchen aus unterschiedlichen Schichten oberhand nahm. Nun ist die eine eine gelangweilte Society-Ehefrau, die ihr Leben nur im Alkoholtran erträgt, die andere eine hungernde Künstlerin, die bei der Party an der Bar jobbt. Nach einem verbalen Schlagabtausch sprechen die Fäuste. Immer wieder.

Die unausgesprochene Rivalität zwischen zwei früheren Collegefreundinnen wächst sich zu einem wilden Krieg aus. Bissige Politsatire trifft auf „Der Rosen-Krieg“ in dieser pechschwarzen, starbesetzen schwarzen Komödie.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Was Politsatiren anbetrifft, hält der neue Film von Indie-Darling Onur Tukel eine der irreren Varianten bereit. Weil er zwar einerseits überdeutlich ist mit seiner Message (und auf bizarre Weise die Trump-Administration vorwegnimmt), andererseits aber auch eine so durchgeknallte schwarze Komödie in drei Kapiteln liefert über den durchaus körperlich genommenen Klassenkampf zwischen zwei früheren Schulkameradinnen, gespielt mit viel Spaß von Anne Heche („Sieben Tage, sechs Nächte“) und Sandra Oh aus „Grey’s Anatomy„.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Catfight