Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Carmen Baby

Carmen Baby

Kinostart: 24.05.1968

Filmhandlung und Hintergrund

Erotische Interpretation des "Carmen"-Stoffs um eine Zigeunerin, die Männern den Kopf verdreht und aus einem anständigen Polizisten einen Mörder macht.

Carmen ist eine lebenshungrige Zigeunerin und Tänzerin, die einen Polizisten bezirzt, der sie eigentlich verhaften will. Sie heiratet ihn sogar, was sie aber nicht davon abhält, mit einem schicken Rockstar ins Bett zu hüpfen. Eifersucht übermannt den anständigen Polizisten - mit tragischen Konsequenzen.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Carmen Baby: Erotische Interpretation des "Carmen"-Stoffs um eine Zigeunerin, die Männern den Kopf verdreht und aus einem anständigen Polizisten einen Mörder macht.

    Radley Metzger, einer der Pioniere des pornografischen Films, drehte „Carmen-Baby“ in Deutschland, angelehnt an die tragische Geschichte „Carmen“ von Prosper Mérimée. Klar, dass Oralverkehr, kreischbunte Farben und Diskotheken im 60er-Design in der Vorlage keinen Platz hatten, aber Metzger hält sich ansonsten tatsächlich eng an den klassischen Roman.

Kommentare