Filmhandlung und Hintergrund

Disco-Musik-Komödie um eine Autowaschanlage.

In Los Angeles betreibt ein Weißer die Autowaschanlage „Dee-Luxe Car Wash“, in der das Personal ausschließlich aus Afroamerikanern besteht, die in Handarbeit die Wagen waschen, putzen und zum Glänzen bringen. Der Alltag der Angestellten der Reinigungsanlage wird durch ständige Musikberieselung mit Disco-Hits in schwungvolle Song-and-Dance-Nummern verwandelt. Die Männer halten sich mit Sprüchen, Witzen, zynischen Anmachen und teils komischen, teils boshaften Streichen bei Laune.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 0,0
(0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Car Wash: Disco-Musik-Komödie um eine Autowaschanlage.

    „Car Wash“ war 1976 einer der ersten durch den Disco-Sound geprägten erfolgreichen Musikfilme. Die Waschanlage wird Open-Air-Disco. Michael Schultz hatte die Komödie „Cooley High“ inszeniert. Norman Whitfield von der Soul-Fabrik Tamla Motown komponierte den Soundtrack, für den er einen Oscar erhielt und in Cannes einen Spezialpreis. Zu hören und zu sehen sind auch die mit „You’re on My Mind“ auftretenden Pointer Sisters. Whitfields Song „Car Wash“ (im Original von Rose Royce) gehört im Neuarrangement zum Soundtrack des Animationsfilms „Große Haie – kleine Fische“.

Kommentare