Filmhandlung und Hintergrund

An Ideen und Spannung nicht eben überbordender Horrorthriller, dessen atomarer Handlungsauslöser nur unwesentlich das Interesse belebt. Den strahlenverseuchten Handlungsbogen durchmessen Peter Firth („Brief an Breshnev“, „Ronald Biggs - Gefangen in Rio“) und Cathy Moriarty („Raging Bull“) mit soliden schauspielerischen Leistungen. Ein so haarsträubendes wie explosives Action-Finale rundet diese unauffällig jedoch...

Eine Mordserie hält das Städtchen Thorpeville in Atem. Als erneut eine radioaktiv verseuchte Frauenleiche gefunden wird, führen Sheriff Jake Sterns hektische Ermittlungen zum örtlichen Kernreaktor, der vor fünf Jahre nach einem vertuschten Unfall teilweise stillgelegt wurde. Dr. Manners, Chef des Atomkraftwerks, behindert mit aller Macht Sterns Nachforschungen und sorgt für seine Beurlaubung. Gemeinsam mit der Journalistin Patti Smart kommt er dennoch dem Rätsel auf die Spur. Eine Gruppe Strahlenopfer, lauter ehemalige Angestellte, haust seit dem Unfall im stillgelegten Reaktorteil und wird medikamentös am Leben erhalten. Der mysteriöse Mörder ist einer von ihnen.

Die Fahndung nach einem Massenmörder führt die Behörden zum örtlichen Kernreaktor. An Ideen und Spannung nicht eben überbordender Horrorthriller.

Darsteller und Crew

  • Peter Firth
    Peter Firth
  • Cathy Moriarty
    Cathy Moriarty
  • Hal Orlandini
    Hal Orlandini
  • James Allen
    James Allen
  • Colin Stewart
    Colin Stewart

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • An Ideen und Spannung nicht eben überbordender Horrorthriller, dessen atomarer Handlungsauslöser nur unwesentlich das Interesse belebt. Den strahlenverseuchten Handlungsbogen durchmessen Peter Firth („Brief an Breshnev“, „Ronald Biggs - Gefangen in Rio“) und Cathy Moriarty („Raging Bull“) mit soliden schauspielerischen Leistungen. Ein so haarsträubendes wie explosives Action-Finale rundet diese unauffällig jedoch handwerklich routiniert inszenierte Videopremiere ab. Vornehmlich Video-Vielseher werden ihr den nötigen Respekt zollen.

Kommentare