Filmhandlung und Hintergrund

Symbolhaftes Drama, in dessen Zentrum ein Polizist steht, der sich unwissentlich auf einen fatalen Handel einlässt.

Ein Luftschutzkeller in Osteuropa im 2. Weltkrieg: Eine Mutter lenkt ihre Tochter mit einem Märchen ab - Max, der Polizist, feuert bei einem Einsatz irrtümlich auf das Entführungsopfer statt auf den Täter. Ein obskurer Kollege händigt dem verunsicherten Schützen daraufhin sieben niemals fehlgehende Kugeln aus. Nun lässt er sich als Personenschützer einteilen. Zeitsprung ins mittelalterliche Ungarn: Auf dem Land ereignet sich Übernatürliches im Wirkungskreis von Christenreligion, Magie und Teufel.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Büvös vadász: Symbolhaftes Drama, in dessen Zentrum ein Polizist steht, der sich unwissentlich auf einen fatalen Handel einlässt.

    Ildiko Enyedi („Mein 20. Jahrhundert“) drehte den kunstvollen, auf mehreren Erzählebenen angesiedelten Film von 1994 um einen faustischen Pakt. Das zugehörige Drehbuch, das eine voraufklärerische Weltsicht positiv in Szene setzt, verfasste die Regisseurin gemeinsam mit Laszlo Revesz. In Hauptrollen spielen. Gary Kemp (Pop-Band Spandau Ballet) und Sadie Frost, seinerzeit ein Paar. Zu den Produzenten zählte David Bowie. Einer Volkslegende gemäß bestimmt der Teufel das Ziel der siebten Kugel.

Kommentare