Filmhandlung und Hintergrund

Klischeehafte Tanzrevue um Marika Rökk.

Marion Müller fühlt sich in der Rolle der braven Ehefrau eines Starkomponisten unterfordert. Sie lässt sich von ihrem Mann scheiden und steigt ins Management einer Künstleragentur ein, die jedoch bald vor der Pleite steht. Da kommt dem Freund ihrer Sekretärin die rettende Idee: Als Klatschreporter könnte er sie ohne weiteres zum gefeierten Revuestar hochjubeln! Marion, die ein wenig Tanzerfahrung vorweisen kann, fackelt nicht lange und stürmt die Bretter, die die Welt bedeuten - doch kurz vor der Premiere droht der Schwindel aufzufliegen…

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Bühne frei für Marika: Klischeehafte Tanzrevue um Marika Rökk.

    Unter der Regie von Georg Jacoby tummeln sich Marika Rökk, Johannes Heesters, Harald Juhnke und andere Größen des deutschen Unterhaltungsfilms der späten 50er-Jahre in einer an Klischees wahrlich nicht armen Rahmenhandlung. Weniger die Problematik weiblicher Selbstverwirklichung steht im Vordergrund als vielmehr das Abspulen einer hinlänglich bekannten Hochstapler-Komödienhandlung. Sehenswert vor allem für Fans von Marika Rökk, auf deren Tanzeinlagen der Film zugeschnitten ist.

Kommentare