Hol Dir jetzt die neue kino.de App   Deutschland geht ins kino.de

Born to Be a Star (2010) Film merken

Originaltitel: Bucky Larson: Born to Be a Star
Born to Be a Star Poster
 

Videos und Bilder

Filmhandlung und Hintergrund

Bucky Larson, ein zurückgebliebener Jüngling vom Dorf in Ohio, entdeckt anlässlich einer Pornofilmsichtung mit den besten Freunden erstens die Wonnen der Masturbation und zweitens die Pornofilmvergangenheit seiner Eltern. Kurzerhand will Bucky deren Tradition fortsetzen und begibt sich nach Hollywood, um ein Pornostar zu werden. Sein mikroskopisch kleiner Penis erleichtert die Berufswahl zunächst nicht eben, doch als die Internet-Community ihn als Objekt der Schadenfreude entdeckt, ist seine steile Karriere nicht mehr zu stoppen.

Bucky Larson (Nick Swardson) hat eben erst seine (verkümmerten) Sexualorgane entdeckt und möchte schon ein Pornostar werden. Don Johnson zeigt ihm, wie es geht, in dieser um keinen Tiefschlag verlegenen Bad-Taste-Klamotte.

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Ein immergeiler, doch leider noch nicht aufgeklärter Dickwanst mit Biberzähnen und der Intelligenz einer Stubenfliege ist der tragische Held und Sympathieträger in dieser Bad-Taste-Komödie aus der Produktionsfirma Happy Madison von Adam Sandler. Neue Rekorde auf den Feldern Geschmacks- und Taktlosigkeit heißt das edle Ziel des Unterfangens, bei dem Sandler sich selbst als Darsteller zurück hält und das Schlachtfeld verdienten Mitarbeitern aus früheren Komödien überlässt. Mit Christina Ricci und Don Johnson ein Fall für höchste Weihen.

Zuletzt angesehen und Empfehlungen

News und Stories

Kommentare