Filmhandlung und Hintergrund

In Bruce Lees einziger Regiearbeit und in einem seiner besten Filme treffen die Martial-Arts-Legenden Lee und Chuck Norris aufeinander.

Die schöne chinesische Restaurantbesitzerin Chen Ching-Hua führt in Rom ein florierendes Lokal. Als die Mafia Schutzgelder erpresst und das Lokal zum Aufbau der Zentrale eines Rauschgifthändlerrings dienen soll, wendet sich Chen an Tang Lung, Freund der Familie und erfahrener Kung-Fu-Kämpfer. Der fackelt nicht lange und macht mit den Schurken kurzen Prozess. Doch so leicht lassen sich die Kriminellen nicht aus dem Rennen schlagen. Ihr Boss schickt Kung-Fu-Kämpfer Cord ins Rennen, den Tang im Showdown besiegt.

Bruce Lees berühmtester: Er zerschlägt einen Rauschgiftring, der sich in einem chinesischen Lokal eingenistet hat.

Bilderstrecke starten(5 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Bruce Lee - Die Todeskralle schlägt wieder zu

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

5,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Bruce Lee - Die Todeskralle schlägt wieder zu: In Bruce Lees einziger Regiearbeit und in einem seiner besten Filme treffen die Martial-Arts-Legenden Lee und Chuck Norris aufeinander.

    Der spektakuläre, alles entscheidende Kampf zwischen Lee und Chuck Norris findet vor historischer Kulisse im Kolosseum statt. „The Way of the Dragon“ war die einzige Regiearbeit von Bruce Lee und zählt zu den unverzichtbaren Filmen des Martial-Arts-Meisters. Ursprünglich für den südostasiatischen Markt produziert, förderte der dortige Erfolg eine weltweite Auswertung. Perfekt choreografierte tänzerische Kampfszenen mit Action und Akrobatik auf höchstem Niveau ohne Blutvergießen. Klassiker des Genres und Muss für Kung-Fu-Freunde.

Kommentare