Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Bravados

Bravados

   Kinostart: 01.08.1958

Filmhandlung und Hintergrund

Gregory Peck auf sinnlosem Rachefeldzug.

Jim Douglas will in Rio Arriba an der Hinrichtung der vier Männer teilnehmen, von denen er glaubt, sie hätten vor einem halben Jahr seine Frau vergewaltigt und ermordet. Die Männer brechen aus. Douglas verfolgt sie und tötet zwei von ihnen, obwohl sie ihre Unschuld beteuern. Den dritten Banditen, der einen Minenbesitzer ermordet und seine Tochter vergewaltigt, erschießt Douglas. Der vierte Bandit, ein Indio, überwältigt Douglas und kann ihm plausibel machen, dass sie alle nichts mit dem Mord an seiner Frau zu tun hatten. Douglas bittet Gott um Vergebung.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

4,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(1)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Bravados: Gregory Peck auf sinnlosem Rachefeldzug.

    Ungewöhnlicher Rachewestern, der an die Konsequenzen in Elisabethanischen Tragödien erinnert. Gregory Peck trägt die Bürde seiner Motivation und der fragwürdigen Beweislage mit Ernst und Würde. Dass er sich der göttlichen Gnade überantwortet, ist von Western-Fans kritisiert worden, gleichwohl akzeptabel, weil er nach dem sinnlosen Rachefeldzug total kaputt ist. Mit hervorragenden Landschaftsaufnahmen, „Denver“-Star Joan Collins als Pecks rassige frühere Geliebte und Lee Van Cleef als Bandit Parral, den Peck als ersten erschießt.
    Mehr anzeigen