1. Kino.de
  2. Filme
  3. Boy Culture

Boy Culture

Kinostart: 12.04.2007
zum Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

Elegantes schwules Drama über einen Edel-Callboy, dessen coole Fassade bei Gesprächen mit einem neuen Freier nach und nach eingerissen wird.

Der 26-jährige Callboy X (Derek Magyar) nennt ein randvolles Konto und einen exklusiven Kundenstamm, den er als seine zwölf „Jünger“ bezeichnet, sein Eigen. Andere Beziehungen außer finanziell lukrativen meidet er, auch wenn er sich zu seinem attraktiven schwarzen Mitbewohner Andrew (Darryl Stephens) hingezogen fühlt. Während Andrew noch mit seiner Sexualität kämpft, ist Joey (Jonathon Trent) in X hoffnungslos verliebt und schläft aus Frust mit jedem. Doch X hat genug am Hals: Sein neuester Kunde Gregory (Patrick Bauchau) verlangt seine Liebe.

Auf höchst vielfältige und abwechslungsreiche Weise stellt sich Q. Allan Brockas gut gespieltes Gay Drama der Treue, der Monogamie und der Natur der Liebe. Erprobt wird das visuell strenge Konzept zwischen Rassen und Generationen.

X schlägt sich in Seattle als Edel-Callboy durchs Leben, um seinen Lebensstandard finanzieren zu können, hat dabei aber nie mehr als zwölf Kunden in der Kartei. Eigentlich ist er in seinen Zimmergenossen Andrew verliebt, der ihn jedoch abblitzen lässt. Bewegung kommt in X Leben, als er sich auf einen neuen Freier einlässt, Gregory, einen kultivierten Herrn, der nur reden will und es schafft, den Vorsatz des Callboys, sich niemals eine Blöße zu geben, zunichtezumachen.

Der Mitzwanziger X, wie er sich aus Gründen der Anonymität selber so nennt, lebt als Homosexueller in Seattle in einer ebensolchen Männer-WG. Als Edel-Prostituierter hat er zwar reichlich Sex, dies allerdings eben nur auf beruflicher Ebene. Im privaten Leben ist er hingegen auf der Suche nach dem Mr. Right und lehnt deswegen sämtliche Angebote auf schnellen Sex kategorisch ab. Insgeheim hat er sich in seinen WG-Partner Andrew verliebt. Dieser kommt aber nicht wirklich mit X’s Lebensstil klar.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Boy Culture

Darsteller und Crew

  • Patrick Bauchau
    Patrick Bauchau
  • Derek Magyar
    Derek Magyar
  • Darryl Stephens
    Darryl Stephens
  • Jonathon Trent
    Jonathon Trent
  • Q. Allan Brocka
    Q. Allan Brocka
  • Philip Pierce
    Philip Pierce
  • Stephen Israel
    Stephen Israel
  • Victor Simpkins
    Victor Simpkins
  • Joshua Hess
    Joshua Hess
  • Phillip J. Bartell
    Phillip J. Bartell

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Boy Culture: Elegantes schwules Drama über einen Edel-Callboy, dessen coole Fassade bei Gesprächen mit einem neuen Freier nach und nach eingerissen wird.

    Nach dem Roman von Matthew Rattenmund inszenierte Regisseur Brocka ein schwules Popart-Mosaik, das sich darin gefällt, seine edle Ausstattung und gut aussehende Jungs ins rechte Licht zu rücken. Der elegante, manchmal aber auch etwas oberflächliche Beziehungsreigen über eine schwule WG, der beim Verzaubert Festival 2006 als Eröffnungsfilm beklatscht wurde, gefällt durch seine entspannte, selbstverständliche Haltung, die manche Erzählschwäche spielend wettmacht.

Kommentare