1. Kino.de
  2. Filme
  3. Bodo - Eine ganz normale Familie

Bodo - Eine ganz normale Familie

   Kinostart: 02.03.1989

Filmhandlung und Hintergrund

High-Tech-Komödie aus deutschen Landen. Wo die Amerikaner auf die Errungenschaften der Technik setzen, baut Regisseurin Gloria Behrens („Rosi und die große Stadt“) auf die Fähigkeiten der Zwillinge Martin & Gary Forbes. Herausgekommen ist hübsche, mitunter schwungvolle Unterhaltung für die ganze Familie, die sich aber vornehmlich an jüngere Filmfans richtet. Mit dem Komödienhit „Männer“ hat „Bodo“ lediglich dieselbe...

Bodo ist mit sich und der Welt unzufrieden. Seine Eltern sind nur an Karriere und Aerobic interessiert, in der Schule ist er ein erfolgloser Außenseiter, seine Liebe zur Sängerin Nova bleibt unerwidert. Bodo erschafft sich am Computer einen perfekten Doppelgänger, der sich auf breiter Ebene durchsetzt. Da das epochale Experiment das Datensystem einer Versicherung lahmgelegt hat, treten zwei Detektive auf den Plan, die rasch hinter Bodos Geheimnis kommen und das Original entführen wollen. Das Vorhaben mißlingt, und Bodos Klon überläßt seinem Schöpfer das Feld.

Außenseiter Bodo bastelt sich am Computer einen erfolgreichen Doppelgänger und bringt damit das Datensystem einer Versicherung durcheinander. Deutsche High-Tech-Komödie, die vor allem das junge Publikum anspricht.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

4,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(1)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • High-Tech-Komödie aus deutschen Landen. Wo die Amerikaner auf die Errungenschaften der Technik setzen, baut Regisseurin Gloria Behrens („Rosi und die große Stadt“) auf die Fähigkeiten der Zwillinge Martin & Gary Forbes. Herausgekommen ist hübsche, mitunter schwungvolle Unterhaltung für die ganze Familie, die sich aber vornehmlich an jüngere Filmfans richtet. Mit dem Komödienhit „Männer“ hat „Bodo“ lediglich dieselbe Produktionsfirma sowie Heiner Lauterbach und Ulrike Kriener, die in Nebenrollen mitwirken, gemeinsam. Erreichte im Kino nur knapp 70.000 Zuschauer, hat aber auf Video beim Familienpublikum langfristig recht gute Umsatzchancen.

Kommentare