Blue Tiger

  1. Ø 0
   1994
Blue Tiger Poster

Filmhandlung und Hintergrund

Beim Einkaufen im Supermarkt muß die junge Mutter Gena Hayes mitansehen, wie ihr fünfjähriger Sohn im Rahmen eines Attentates von einem auffällig tätowierten Gangster niedergeschossen und tödlich verwundet wird. Die verzweifete Mutter entschließt sich zu einer gefährlichen Racheaktion und sucht zu diesem Zweck die Nähe der Yakuza. Als sie sich bei ihren Nachforschungen in den gutaussehenden Junggangster Seiji verliebt, ahnt sie noch nicht, daß sie den Mörder ihres Kindes gefunden hat.

Eine junge Mutter verliert bei einem Yakuza-Überfall ihr Kind und sinnt auf postwendende Rache. Doch bei ihren Nachforschungen verliebt sie sich ausgerechnet in den Mörder. Blutgetränkter, melodramatischer Thriller mit Film-noir-Anleihen.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Newcomer Norberto Barba verknüpft in diesem spannenden Rachethriller mühelos furiose Actionszenen atmosphärisch stimmig mit einfühlsamen Personenportraits und intelligenten Dialogen. Virginia Madsen („Candyman“) macht auf dem Terrain des Gangsterfilms keine schlechtere Figur als ihr Bruder Michael, und in einer kleinen, aber eindrucksvollen Nebenrolle zieht Genre-Veteran Harry Dean Stanton seine Register. Trotz überwiegend asiatischer Besetzung kein „Eastern“ und mit Sicherheit ein Top-Tip für’s gutsortierte Regal.

Kommentare