Bloody Thriller Collection

Filmhandlung und Hintergrund

Päckchen mit vier überaus dürftigen Thrillern billiger Machart.

„Asylum Days“: Ein psychopathischer Fan entführt mit seinem kriminellen Bruder eine beliebte Schauspielerin, um eine Doku über ihre geheimnisvolle Kindheit zu drehen. „Cry of Redemption“: Im revolutionären Rumänien des Jahres 1989 soll ein amerikanischer Agent eine Liste mit Namen, einen kriminellen General und einen Koffer mit Juwelen besorgen. „Trucks - Out of Control“: Lastwägen und sonstiges technisches Gerät haben es auf arglose Menschen abgesehen. „Cold Sweat“: Ein Auftragskiller mit psychischen Problemen wird in die Ambitionen zweier Geschäftspartner verwickelt, sich gegenseitig umzubringen.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Bloody Thriller Collection: Päckchen mit vier überaus dürftigen Thrillern billiger Machart.

    Nur sehr bedingt zu empfehlende Sammlung mit vier dürftigen Thrillern aus den Jahren 1993-2001. Während „Asylum Days“ eher misslungene Seitenhiebe aufs Filmgeschäft liefert und „Cry of Redemption“ irgendwie historischen Anspruch erhebt, kann sich die kanadische TV-Produktion „Trucks“ zumindest auf eine Vorlage von Stephen King berufen. Derartige Ambitionen liegen „Cold Sweat“ fern, hier dient die überaus wirre Handlung in erster Linie dazu, Sternchen Shannon Tweed („Kannibalinnen im Avocado-Dschungel des Tods“) Gelegenheit zu bieten, sich zu entblättern und jeden Mann ins Bett zu zerren, der nicht schnell genug flüchtet.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Bloody Thriller Collection