Filmhandlung und Hintergrund

Der altgediente Eurostar David Hemmings klont mit dem Blute Luzifers die Brut des Bösen im Bauch der arglosen Rollergirl a.k.a. Heather Graham in diesem kaum sonderlich kaschierten Quasi-Remake von „Rosemarys Baby“ rechtzeitig zur Renaissance des klassischen Satansbraten in der Traumfabrik („Godsend“, „666“). Splatterfans sitzen auf dem Trockenen, doch für durchgehende Spannung und sich zuspitzende Gruselstimmung ist...

Auf der Suche nach Hilfe lassen sich die unfruchtbare Möchtegernmutter Samantha und ihr Schriftstellergatte Craig nur zu bereitwillig auf die revolutionäre Befruchtungstherapie in der Spezialklinik des mysteriösen Dr. Sidney ein. Tatsächlich geht Samantha schon bald mit Zwillingen schwanger - flankiert von allerlei gruseligen Begleiterscheinungen, die der werdenden Mutti nicht eben die Nerven glätten. Könnte es sein, dass der seltsame Priester, der ihr neuerdings nachsteigt, Recht hat mit seiner Warnung vor einer Wiedergeburt Satans?

Nach einer Behandlung in einer Fruchtbarkeitsklinik keimt in Samantha (Heather Graham) der Verdacht, mit satanischer Brut infiziert worden zu sein. Horrortrip nach erprobten „Rosemarys Baby“-Muster.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Blessed

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Der altgediente Eurostar David Hemmings klont mit dem Blute Luzifers die Brut des Bösen im Bauch der arglosen Rollergirl a.k.a. Heather Graham in diesem kaum sonderlich kaschierten Quasi-Remake von „Rosemarys Baby“ rechtzeitig zur Renaissance des klassischen Satansbraten in der Traumfabrik („Godsend“, „666“). Splatterfans sitzen auf dem Trockenen, doch für durchgehende Spannung und sich zuspitzende Gruselstimmung ist gesorgt im aufwendigen Okkultreigen frisch aus den amerikanischen Kinos.

Kommentare