Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Black Snow

Black Snow

Filmhandlung und Hintergrund

Geradlinig gestrickte Genre-Ware um einen Bürger, der rot sehen muß, diesmal aus der Filmmetropole Houston, Texas. In den Hauptrollen sind u.a. Jane Badler („V - Die Außerirdischen kommen“) und Randy Brooks („Colors“) zu erleben, die sich Meriten vornehmlich beim Fernsehen erworben haben. Regisseur Frank Paterson („Demon Warrior“) liefert mit seinem Film eine zwar actionreiche, aber dramaturgisch holprige und qualitativ...

Die Brüder Travis und Matt waren Unternehmer im Ölgeschäft, bis sich Travis nach dem Tod seiner Frau zurückgezogen hat. Matt, der Geschäfte mit Balace, dem Drogenboss von Houston tätigt, wird von dessen Geschäftspartnerin Shelby und ihrem Komplizen erschossen. Das Pärchen will mit einer Tonne Kokain ein ganz eigenes Süppchen kochen. Während Balace und sein härtester Konkurrent, der Afrikaner, hinter dem Koks herjagen, wird Travis von allen verdächtigt, die Ware beiseite geschafft zu haben. Um ihn zur Rückgabe zu zwingen wird seine Tochter Jennifer entführt. Unterstützt von seiner neuen Geliebten, rechnet der geplagte Vater mit allen ab.

Zurückgezogener Firmenchef wird in einen Drogendeal verwickelt, als irrtümlich seine Tochter entführt wird. Geradlinig gestrickte, aber dramaturgisch holprige Actionware, die einen Bürger rot sehen läßt.

Darsteller und Crew

  • Peter Sherayko
  • Jane Badler
  • Drake Sachs
  • Randy Brooks
  • Frank Patterson
  • Joel T. Smith
  • Brian Rogers
  • James Patterson
  • Thomas A. Callaway

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Geradlinig gestrickte Genre-Ware um einen Bürger, der rot sehen muß, diesmal aus der Filmmetropole Houston, Texas. In den Hauptrollen sind u.a. Jane Badler („V - Die Außerirdischen kommen“) und Randy Brooks („Colors“) zu erleben, die sich Meriten vornehmlich beim Fernsehen erworben haben. Regisseur Frank Paterson („Demon Warrior“) liefert mit seinem Film eine zwar actionreiche, aber dramaturgisch holprige und qualitativ zweitklassige Videopremiere aus der Welt, in der außer Sex, Geld und Drogen gar nichts zählt. Heavy-User und die Action-Klientel finden allemal, was sie sich von einem Film wünschen.
    Mehr anzeigen