Black Moon

  1. Ø 0
   1985
Black Moon Poster

Filmhandlung und Hintergrund

Black Moon: B-Actionthriller, in dem Tommy Lee Jones als Meisterdieb gestohlene Datenbänder am falschen Ort versteckt.

Um den Ermittlungen gegen einen verbrecherischen Konzern einen neuen Schub zu geben, beauftragt das FBI den Dieb Quint damit, Datenbänder mit wichtigen Informationen zu stehlen. Quint führt den Einbruch durch, wird aber vom Wachmann Ringer in die Enge getrieben und sieht sich gezwungen, die Beute im Kofferraum eines Sportwagens zu verstecken. Der entpuppt sich als neuentwickelter Prototyp, der kurz darauf von der professionellen Autoknackerin Nina gestohlen und in das bestens gesicherte Hochhaus von Bandenchef Ryland verfrachtet wird.

Ein freiberuflicher Agent des FBI jagt in Los Angeles eine Autohehlerbande und korrupte Industrielle, deren beste Waffe das „Black Moon“, ein raketengetriebenes Geschoß ist.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • B-Actionthriller, für den man sich 1985 eines frühen Drehbuchs von John Carpenter entsann, der mittlerweile zu Ruhm gekommen war und sich auch als ausführender Produzent beteiligte. Für die Inszenierung war Harley Cokeliss („Malone“) zuständig, für die Hauptrolle wurde, nachdem Namen wie Jeff Bridges, Don Johnson und Tom Berenger im Gespräch gewesen waren, schließlich der damals noch relativ unbekannte Tommy Lee Jones („Men in Black“) verpflichtet. Für ein wenig weiblichen Charme sorgt Linda Hamilton („Terminator“) als Autodiebin.

Kommentare