Filmhandlung und Hintergrund

Schon in ihren Drehbüchern zu „Edward mit den Scherenhänden“ oder „Zurück nach Hause“ bewies Caroline Thompson eine Vorliebe fürs Skurrile. Das setzt sich in ihrer meisterlichen Neuverfilmung des Jugendbuchklassikers „Black Beauty“ fort, den sie als finstere viktorianische Parabel aus der Sicht des Pferdes erzählt. Die stilistische Extravaganz verfehlt ihre Wirkung ebenso wenig wie die majestätischen Bilder und...

Nach einer Jugend in Freiheit wird Black Beauty von dem Farmer Grey dressiert. Das glückliche Leben unter der Herrschaft dieses Mannes währt nur kurz. Nach einer Krankheit und einem Stallfeuer wechselt Beauty den Besitzer. Unter Lord Waxmire beginnt der Leidensweg des stattlichen Pferdes, das so schwer mißhandelt wird, das es bald nicht mehr vorzeigbar ist. Als Taxipferd wird Beauty von seinem neuen Besitzer Barker zwar besser behandelt, doch schon bald scheint kein Weg mehr am Pferdemetzger vorbeizuführen.

Nach einer Jugend in Freiheit wird Beauty vom Farmer Grey dressiert. Der neue Besitzer Lord Waxmire jedoch quält das Tier ohne Gnade. Meisterliche Neuverfilmung des Jugendbuchklassikers aus der Sicht des Pferdes.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Schon in ihren Drehbüchern zu „Edward mit den Scherenhänden“ oder „Zurück nach Hause“ bewies Caroline Thompson eine Vorliebe fürs Skurrile. Das setzt sich in ihrer meisterlichen Neuverfilmung des Jugendbuchklassikers „Black Beauty“ fort, den sie als finstere viktorianische Parabel aus der Sicht des Pferdes erzählt. Die stilistische Extravaganz verfehlt ihre Wirkung ebenso wenig wie die majestätischen Bilder und die starken Leistungen von Sean Bean („Stunde der Patrioten“) und David Thewlis („Naked“). Ein Durchvermarktungsjuwel!

Kommentare