1. Kino.de
  2. Filme
  3. Bike Boy

Bike Boy

Filmhandlung und Hintergrund

Andy Warhols dritte Regiearbeit beobachtet die Angestellten und Kundschaft in einer New Yorker Männerboutique.

Eine Männerboutique in New York: In verschiedenen Episoden treffen Angestellte und Kunden aufeinander, Eitelkeit und Selbstinszenierung stehen an der Tagesordnung. Im Mittelpunkt des Ganzen: „Bike Boy“, Mitglied einer Motorradgang, der von seinen Qualitäten als Verführer mehr als nur überzeugt ist und sich sogar an den schönen Viva heranmacht.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Bike Boy: Andy Warhols dritte Regiearbeit beobachtet die Angestellten und Kundschaft in einer New Yorker Männerboutique.

    Andy Warhols dritte Regiearbeit: zugänglicher als seine vorangegangen Werke, in denen die Kamera statisch und die Dialoge minimal waren. Hier hält sich Kameramann Paul Morissey fast an das konventionelle narrative Kino, außerdem gibt es mehr Figuren und Schauplätze. Hauptdarsteller Joe Spencer war tatsächlich Motorradfahrer, der während eines Besuchs in New York bei Warhols Factory anklopfte.

Kommentare