Filmhandlung und Hintergrund

Eine Gruppe Hochschüler wird von einem Gangstertrio zu einer Partie Menschenjagd ins Grüne gebeten in diesem berechenbaren, aber unterhaltsamen Low-Budget-Actionthriller, der es versteht, mit gewisser Frische und dezenter inszenatorischer Raffinesse einer formelhaften Standardstory Leben einzuhauchen. Selbst für ein gruppendynamisches Annäherungsprozesschen zwischen Highschool-Rowdy und -Opfer bzw. Prom Queen und...

Die hübsche Toni hat Probleme an der Schule und ein schlechtes Verhältnis zu ihrem Vater, einem trinkenden Expolizisten. Als sie eines Tages auf offener Straße von einem brutalen Verbrecher und dessen debilen Kumpanen gekidnappt wird, ahnt sie nicht, dass der Entführer auf persönliche Blutrache an ihrem Vater sinnt und diesen solcherart aus der Reserve zu locken gedenkt. Dabei machen die Kriminellen die Rechnung ohne Tonis Freunde, die ihnen entweder be- oder unbeabsichtigt ständig in die Quere geraten.

Teenager geraten ins Visier skrupelloser Gangster, die auf Abrechnung mit einem Sheriff aus sind. Formelhafter B-Actionthriller, und nicht schlecht für solche Verhältnisse.

Bilderstrecke starten(5 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Big Game

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Eine Gruppe Hochschüler wird von einem Gangstertrio zu einer Partie Menschenjagd ins Grüne gebeten in diesem berechenbaren, aber unterhaltsamen Low-Budget-Actionthriller, der es versteht, mit gewisser Frische und dezenter inszenatorischer Raffinesse einer formelhaften Standardstory Leben einzuhauchen. Selbst für ein gruppendynamisches Annäherungsprozesschen zwischen Highschool-Rowdy und -Opfer bzw. Prom Queen und Mauerblümchen in bester „Breakfast Club“-Tradition bleibt noch Raum, so zwischen zwei Bauchschüssen. Für Genrefreunde okay.

Kommentare