Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Beyond Tomorrow

Beyond Tomorrow


Beyond Tomorrow: Sentimentale Geschichte, in der drei Geschäftsmänner lebend und tot dafür sorgen, dass ein junges Paar zueinander finden.

Filmhandlung und Hintergrund

Sentimentale Geschichte, in der drei Geschäftsmänner lebend und tot dafür sorgen, dass ein junges Paar zueinander finden.

Am Weihnachtsabend vertreiben sich die drei alten Geschäftspartner George, Allan und Michael die Zeit damit, Geldbörsen aus dem Fenster zu werfen, um die ehrlichen Finder zum Abendessen einladen zu können. So schließen sie Bekanntschaft mit dem jungen James und der hübschen Jean, die sie unter ihre Fittiche nehmen und zusammenführen wollen. Ihr Plan scheint aufzugehen, bis sie bei einem Flugzeugunglück ums Leben kommen. Die drei kehren als Geister zurück, um sicher zu stellen, dass James nicht den Reizen der geschiedenen Arlene erliegt.

Darsteller und Crew

  • Harry Carey Sr.
  • Sir C. Aubrey Smith
  • Charles Winninger
  • Alex Melesh
  • Maria Ouspenskaya
  • Helen Vinson
  • Rod La Roque
  • Richard Carlson
  • Jean Parker
  • James Bush
  • William Bakewell
  • A. Edward Sutherland
  • Adele Comandini
  • Lee Garmes
  • Lester White
  • Otto Ludwig
  • Frank Tours

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Kritikerrezensionen

  • Beyond Tomorrow: Sentimentale Geschichte, in der drei Geschäftsmänner lebend und tot dafür sorgen, dass ein junges Paar zueinander finden.

    Sentimentale Geschichte, die am Weihnachtsabend ihren Anfang nimmt und dementsprechend gefühlvoll das Gute im Menschen betont. Wenngleich nicht in einer Kategorie mit Frank Capras Klassiker „Ist das Leben nicht schön?“ anzusiedeln, erfüllt der Film mit einer Reihe herzerwärmender Szenen seinen Zweck und schreckt auch nicht davor zurück, den Blick auf dunklere Seiten zu lenken. Ursprünglich in Schwarzweiß gedreht, wurde anlässlich der Restaurierung des Films auch eine Farbversion erstellt.
    Mehr anzeigen