1. Kino.de
  2. Filme
  3. Beyond the Ocean

Beyond the Ocean

Filmhandlung und Hintergrund

Ein ansprechendes Bild der zauberhaften Insel Bali und das Porträt eines erfolgreichen Geschäftsmannes am Scheideweg seines Lebens: der Film des Schauspielers („Mord an einem chinesischen Buchmacher“, „Sie haben alle gelacht“) und Regisseurs Ben Gazzara erweist sich trotz faszinierender Bilder als ein eher zähes Drama. Die mit Treat Williams („Es war einmal in Amerika“), Jill Clayburgh („Shy People“, „Trans America...

Nach einem Europatrip kehrt John Tana, Chef einer Computer-Firma, nicht in sein New Yorker Büro zurück. Er fliegt, einem Impuls folgend, nach Bali. An den Stränden der südostasiatischen Insel will der Geschäftsmann - mittels eines elektronischen Tagebuches - die Bilanz seines Lebens ziehen. Die Begegnung mit der geheimnisvollen Marissa weckt in Tana eine nie gekannte Faszination, die nur zeitweilig von dem Besuch seiner Frau Ellen und seinem Bruder Eric gestört wird. Nach deren Abreise folgt Tana Marissa zu einer Party, schlägt sich mit ihrem Freund und bleibt schließlich mit der Schönen allein zurück. Sie enthüllt ihm ihr Geheimnis, doch ihre Versprechungen werden nicht von Dauer sein.

Videopremiere um einen Geschäftsmann, der auf der Insel Bali den Ausstieg probt. - Drama vor exotischem Hintergrund.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Ein ansprechendes Bild der zauberhaften Insel Bali und das Porträt eines erfolgreichen Geschäftsmannes am Scheideweg seines Lebens: der Film des Schauspielers („Mord an einem chinesischen Buchmacher“, „Sie haben alle gelacht“) und Regisseurs Ben Gazzara erweist sich trotz faszinierender Bilder als ein eher zähes Drama. Die mit Treat Williams („Es war einmal in Amerika“), Jill Clayburgh („Shy People“, „Trans America Express“) und Peter Riegert („Oscar“) hochklassig besetzte Videopremiere ist eher als Tourismus-Werbung für die „Insel der Götter“, denn als Spielfilmunterhaltung zu werten. Wer sehen will, wie Hollywoodstars Urlaub machen und dies „en passant“ filmisch verwerten, sollte hier zugreifen.

Kommentare