Filmhandlung und Hintergrund

Sitcom nach Ralf Königs Comic und Sönke Wortmanns Spielfilm "Der bewegte Mann".

Hetero Axel und der homosexuelle Norbert sind beste Kumpel und leben in einer Wohngemeinschaft zusammen. Während der gutmütige Norbert heimlich für seinen Mitbewohner schwärmt, ist Axel ein waschechter Casanova und lässt keine Gelegenheit aus, eine Frau abzuschleppen. Eine Tatsache, die ihn bereits die Beziehung zu seiner großen Liebe Doro gekostet hat. Verwicklungen sind programmiert, zumal Norberts Homosexualität auch noch vor dessen Mutter verheimlicht werden muss.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 5,0
(2)
5
 
2 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Bewegte Männer (3. Staffel, 13 Folgen): Sitcom nach Ralf Königs Comic und Sönke Wortmanns Spielfilm "Der bewegte Mann".

    Die Serie kann mit der erfolgreichen Kinokomödie von Sönke Wortmann nicht mithalten. Die Gags wirken allzu oft platt und klischeehaft. Selten kommt der subtile Humor von Königs Comic-Vorlage durch. Auch die Hauptdarsteller Michael Härle als Axel und Oliver Muth als Norbert kommen an die Vorbilder Til Schweiger und vor allem Joachim Król nicht ganz heran. Gut: Ingo Naujoks und Victor Schefé als schwules Pärchen Frank und Waltraud.

Kommentare