1. Kino.de
  2. Filme
  3. Begegnung am Vormittag

Begegnung am Vormittag

  

Filmhandlung und Hintergrund

Clint Eastwoods romantische verhinderte Liebesgeschichte zwischen einem geschiedenen Mittfünfziger und einem jungen Hippiemädchen.

Breezy, eine junge Waise, die durch Kalifornien streift, sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser hält und von Zeit zu Zeit ihren Hippie-Freunden anschließt, lässt sich eines Tages per Anhalter von einem Fremden mitnehmen, dessen Absichten eindeutig und ohne Frage unehrenhaft sind. Breezy kann sich aus der misslichen Lage befreien und strandet im entlegenen Haus von Frank Harman, einem geschiedenen Mittfünfziger, der nicht widerstehen kann, als Breezy ihn um Hilfe bittet.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

5,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Begegnung am Vormittag: Clint Eastwoods romantische verhinderte Liebesgeschichte zwischen einem geschiedenen Mittfünfziger und einem jungen Hippiemädchen.

    Clint Eastwood selbst soll „Begegnung am Vormittag“ seinen persönlichen Favoriten unter seinen Regiearbeiten genannt haben. Tatsächlich ist „Breezy“, so der Originaltitel, eines seiner in der Öffentlichkeit am meisten unterschätzten Werke. Der Ton, den er hier anschlägt, unterscheidet sich deutlich von seinen anderen Filmen. William Holden brilliert in der wortkargen, männlichen Hauptrolle genauso wie seine temperamentvolle, plappernde Partnerin Kay Lenz, und ihre oft genug „einseitigen“ Konversationen machen den intelligenten Charme des Films aus.

Kommentare