Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Barbara Cartland's Favourites - Komplettbox

Barbara Cartland's Favourites - Komplettbox


Barbara Cartland's Favourites - Komplettbox: Vier Schmachtfilme nach Vorlagen der Bestseller-Autorin Barbara Cartland.

Filmhandlung und Hintergrund

Vier Schmachtfilme nach Vorlagen der Bestseller-Autorin Barbara Cartland.

„Wagnis der Liebe“: Der Vater der schönen Serena verliert seine Tochter beim Würfelspiel an den zynischen Lord Justin, dessen Mutter sie umgehend weiterverkaufen will. „Gefährdete Liebe“: Im England des 17. Jahrhunderts kämpft ein maskierter Straßenräuber für seinen König und gegen die Anhänger Cromwells. „Ein Phantom in Monte Carlo“: Die zwielichtige Lady Emilie reist mit ihrer jungen Nichte Mistral und finsteren Plänen nach Monte Carlo. „Duell der Leidenschaften“: Lady Caroline versucht unter falscher Identität dem Mann zu helfen, in den sie sich verliebt hat.

Darsteller und Crew

  • Michael York
    Michael York
  • Geraldine Chaplin
    Geraldine Chaplin
  • Sarah Miles
    Sarah Miles
  • Christopher Plummer
    Christopher Plummer
  • Diana Rigg
    Diana Rigg
  • Helena Bonham Carter
    Helena Bonham Carter
  • Alison Doody
  • Oliver Reed
  • Emma Samms
    Emma Samms
  • Marcus Gilbert
  • John Hough

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Kritikerrezensionen

  • Barbara Cartland's Favourites - Komplettbox: Vier Schmachtfilme nach Vorlagen der Bestseller-Autorin Barbara Cartland.

    Vier britische Kostümdramen nach Vorlagen der Bestseller-Autorin Barbara Cartland. Inmitten lodernder Leidenschaften gibt es eine durchaus beachtliche Riege von vorwiegend britischen Stars zu bewundern, darunter Helena Bonham Carter, Diana Rigg, Christopher Plummer, Michael York, Oliver Reed, Sarah Miles und Geraldine Chaplin. Farbenprächtig und luxuriös ausgestattet, sollten die Filme die vorwiegend weibliche Zielgruppe auf ihre Kosten kommen lassen.
    Mehr anzeigen