Filmhandlung und Hintergrund

Ein Liebesdreieck über vier Jahrzehnte.

In der Ortschaft Bastrop in Texas verdreht die hübsche Molly allen Männern den Kopf. Die Freunde Gid, Sohn eines Ranchers, und Johnny, Vorarbeiter der Ranch, lieben Molly seit ewigen Zeiten. Sie entscheidet sich für Nichtsnutz Eddy, der als Erster im Ort ein Auto fährt, und heiratet ihn. Gid und Johnny verlassen Bastrop, kehren zurück. Molly schenkt jedem einen Sohn. Sie sieht Eddy, dann ihre Söhne sterben und wendet sich nach Gids Tod endgültig Johnny zu.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Aus Liebe zu Molly: Ein Liebesdreieck über vier Jahrzehnte.

    Die Liebesromanze umfasst vier Jahrzehnte von den 20er-Jahren bis 1964. In drei Abschnitten erzählt: 1925 aus der Perspektive von Gid, 1945 aus der von Molly und 1964 aus der von Johnny. Die an „Jules und Jim“ erinnernde Dreiecksbeziehung wurde von Sidney Lumet („Serpico“, 1972) einfühlsam und mit Verständnis für die spröde Mentalität und inneren Zwänge der Personen inszeniert. Nach dem Roman „Leaving Cheyenne“ von Larry McMurtry („Die letzte Vorstellung“, Drehbuch „Brokeback Mountain“). Hauptdarstellerin Blythe Danner ist die Mutter von Gwyneth Paltrow.

Kommentare