Audrey Rose - Das Mädchen aus dem Jenseits

  1. Ø 0
   1977
Audrey Rose - Das Mädchen aus dem Jenseits Poster

Filmhandlung und Hintergrund

Audrey Rose - Das Mädchen aus dem Jenseits: Übernatürlicher Thriller, in dem Anthony Hopkins ein Ehepaar davon überzeugen will, dass deren Elfjährige die Reinkarnation seiner eigenen, verstorbenen Tochter ist.

Bill und Janice Templeton werden von einem Fremden bedrängt, der sie mit Anrufen belästigt und ihrer elfjährigen Tochter Ivy Geschenke schickt. Der Fremde stellt sich selbst als Elliot Hoover vor und erzählt ihnen, dass er seit seiner Reise nach Indien überzeugt sei, dass Ivy die Reinkarnation seiner Tochter Audrey Rose ist, die am Tag von Ivys Geburt bei einem Autounfall ums Leben kam. Hoover ist tatsächlich in der Lage, Ivys wiederkehrende Albträume zu beruhigen, indem er sie Audrey Rose nennt. Doch nachdem er Ivy entführt, hat Bills und Janices Geduld ein Ende.

Zum Schock der Eltern stellt sich durch Hypnose heraus, daß in ihrer zwölfjährigen Tochter die Seele eines verunglückten Mädchens weiterlebt.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • „Rosemary’s Baby“ lieferte 1968 den Startschuss für einen beachtlichen Boom okkulter Horrorfilme in den siebziger Jahren, der von Hits wie „Der Exorzist“ über „Carrie“ bis zu „Das Omen“ reichte, die wiederum ihre jeweiligen Kopien hervorbrachten. „Audrey Rose“ stand am Ende dieses Zyklus, als das Thema des Bösen bzw. vom Bösen besessenen Kindes bereits ein eigenes Subgenre war. Unter der Regie von Robert Wise wurden in dieser besonderen Variante der Dialog neben überraschenden Gruseleffekten zum eigentlichen Spannungsmoment des Films – insbesondere die Monologe von Anthony Hopkins.

Kommentare