Filmhandlung und Hintergrund

Unterhaltsame Damenkomödie zwischen milder Gesellschaftssatire, Roadmovie-Odyssee und Dummenklamauk. Ähnlichkeiten mit „Romy und Michelle“ sind nicht von der Hand zu weisen, wenngleich Ton wie Stil hier deutlich derber ausfallen und die beiden Hauptdarstellerinnen so prominent wie Kudrow und Sorvino erst noch werden wollen. John Cryer aus „Two and a Half Men“ und Alicia Silverstone haben Nebenrollen in diesem runden...

Seit ihrer Jugend sind Kate und Chloe beste Freundinnen. Nun sind beide (körperlich) in den Dreißigern angekommen, bewohnen gemeinsam ein Appartement in der City, und hecheln noch immer erfolglos ihren Zielen hinterher, die da hießen beruflicher Erfolg und heiße, junge Typen. Als sie von einem Ehemaligentreffen an ihrer provinziellen Heimatschule erfahren, beschließen sie, es ihren ärgsten Rivalinnen von einst mal so richtig zu zeigen. Doch vor den Triumph hat das Schicksal eine Reise und allerhand Prüfungen gestellt.

Zwei liebe, aber veritabel unterbelichtete Damen besuchen ein Schultreffen und erleben unterwegs Abenteuer. Witzige Damen veräppeln ihr Geschlecht und die Regeln der Gesellschaft in dieser gut gelaunten Roadmovie-Komödie.

Bilderstrecke starten(4 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Ass Backwards

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Unterhaltsame Damenkomödie zwischen milder Gesellschaftssatire, Roadmovie-Odyssee und Dummenklamauk. Ähnlichkeiten mit „Romy und Michelle“ sind nicht von der Hand zu weisen, wenngleich Ton wie Stil hier deutlich derber ausfallen und die beiden Hauptdarstellerinnen so prominent wie Kudrow und Sorvino erst noch werden wollen. John Cryer aus „Two and a Half Men“ und Alicia Silverstone haben Nebenrollen in diesem runden Vergnügen für die „Hangover“-Zielgruppe.

Kommentare