Filmhandlung und Hintergrund

Vielschichtiges erotisches Sittendrama um eine Dreiecksbeziehung im alten Rom, schwer zugänglich inszeniert von Walerian Borowczyck („Unmoralische Geschichten“). Obwohl u.a. mit Michele Placido („Allein gegen die Mafia“) hochklassig besetzt, erweist sich die intelligente Regiearbeit als spröde, auch wenn der Schluß die Handlung meisterhaft konterkariert. Mittlere Umsatzerwartungen bei Freunden anspruchsvoll-bizarrer...

Ovid-Schüler Cornelius verführt die sinnliche Gattin des sieggewohnten Macarius, der den Ehebruch kurz nach ausgiebigem Vollzug entdeckt. Er tötet den jungen Liebhaber seiner Frau Claudia, die er verschont, um Liebeslehrer Ovid als Ursache des freigeistigen Übels im Hörsaal zu verhaften. Die Ungetreue findet sich in einer brennenden Villa, um als Claudine Cartier in der „Jetztzeit“ aus einem Tagtraum zu erwachen, in dem sie die mörderischen Ereignisse des Todes ihres Professors verarbeitet hat.

Ovid-Schüler Cornelius verführt die sinnliche Gattin des siegesgewohnten Macarius, der den Ehebruch kurz nach ausgiebigem Vollzug entdeckt. Er tötet den jungen Liebhaber seiner Frau Claudia, die er verschont, um Liebeslehrer Ovid als Ursache des freigeistigen Übels im Hörsaal zu verhaften… Vielschichtiges erotisches Sittendrama um eine Dreiecksbeziehung im alten Rom, schwer zugänglich inszeniert. Obwohl hochklassig besetzt, erweist sich die intelligente Regiearbeit als spröde.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

4,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(1)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Vielschichtiges erotisches Sittendrama um eine Dreiecksbeziehung im alten Rom, schwer zugänglich inszeniert von Walerian Borowczyck („Unmoralische Geschichten“). Obwohl u.a. mit Michele Placido („Allein gegen die Mafia“) hochklassig besetzt, erweist sich die intelligente Regiearbeit als spröde, auch wenn der Schluß die Handlung meisterhaft konterkariert. Mittlere Umsatzerwartungen bei Freunden anspruchsvoll-bizarrer Erotika.

Kommentare