Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

App: Niederländischer Thriller um eine App mit Eigenleben...

Handlung und Hintergrund

Die Studentinnen Anna und Sophie können sich ein Leben ohne ihre Smartphones nicht vorstellen. Als Anna nach einer durchgefeierten Nacht eine App namens „Iris“ auf ihrem Handy entdeckt, ist sie zwar zunächst erstaunt, freundet sich aber schon bald mit den Vorzügen dieses virtuellen Assistenten an. Dumm nur, dass sich die App in ihr Leben einmischt, heimlich gemachte Videoaufnahmen ins Netz stellt und auch vor Morden nicht zurückzuschrecken scheint.

Niederländischer Thriller, in dem sich eine mörderische App in das Leben von Studentinnen einmischt.

Besetzung und Crew

Regisseur
  • Bobby Boermans
Produzent
  • Edvard van 't Wout,
  • Edvard van 't Wout,
  • Robin de Levita,
  • Kees Abrahams
Darsteller
  • Hannah Hoekstra,
  • Isis Cabolet,
  • Robert de Hoog,
  • Mark van Eeuwen,
  • Patrick Martens,
  • Harry van Rijthoven,
  • Alex Hendrickx,
  • Matthijs van de Sande Bakhuyzen,
  • Jeroen Spitzenberger,
  • Liza Sips
Musik
  • Herman Witkam
Kamera
  • Ezra Reverda
Schnitt
  • Brian Ent
Casting
  • Houdijn Beekhuis

Bilder

Kritikerrezensionen

  • App: Niederländischer Thriller um eine App mit Eigenleben...

    Niederländischer Thriller, in dem eine böse Smartphone-App ihr Unwesen treibt. Den Umstand, dass die Plausibilität an so manchen Stellen Schiffbruch erleidet, versucht Regisseur Bobby Boermans („Claustrofiobia“) durch einen technischen Kniff wettzumachen: die Zuschauer sollen sich zu Beginn des Films eine echte App auf ihr Smartphone laden, die die Handlung des Films begleitet. Ein echter Gewinn ist zumindest die talentierte Hanna Hoekstra („Hemmel“) in der Hauptrolle.
    Mehr anzeigen
Anzeige