Angst essen Seele auf

  1. Ø 0
   1974

Angst essen Seele auf: Präzis beobachtetes Fassbinder-Melodram über eine ältere deutsche Witwe, die sich in einen jüngeren Gastarbeiter verliebt.

Trailer abspielen
Angst essen Seele auf Poster
Trailer abspielen
Alle Bilder und Videos zu Angst essen Seele auf

Filmhandlung und Hintergrund

Angst essen Seele auf: Präzis beobachtetes Fassbinder-Melodram über eine ältere deutsche Witwe, die sich in einen jüngeren Gastarbeiter verliebt.

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

  • „Wertvoll”

    Der Bewertungsausschuß erteilt dem Film mit Bedenken das Prädikat "Wertvoll". Die Bedenken rühren wesentlich daher, daß Fassbinder sich in ein Melodram versteigt, das er mit den Mitteln einer routinierten Unbeholfenheit zu verwirklichen sucht. Wenn davon auszugehen ist, daß daraus ein Stil zu entwickeln wäre, so ist hier dennoch der Einwand geltend zu machen, daß eine prinzipielle stilistische Ambition zu sehr in eine volkstümliche naturalistische Attitüde gerät. Die Folge ist, daß Spannung vom Menschen her ausbleibt.

    Nach Meinung des Bewertungsausschusses ist ausschließlich die weibliche Hauptperson, Brigitte Mira, vom Regisseur sicher geführt. Sie allein versteht psychologisch zu nuancieren in einem Ensemble von Figuren, deren psychologischer Umriß undeutlich bleibt.

    Quelle: Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW)

News und Stories

Kommentare