Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Angel's Mission

Angel's Mission

Filmhandlung und Hintergrund

Nicht Cynthia Rothrock, sondern die Chinesin Cynthia Luster bekommt im vermeintlich zweiten Teil von „Born To Fight“ die Chance, ihre beachtlichen Martial Arts-Künste zu präsentieren (tatsächlich beschränken sich die Gemeinsamkeiten auf den deutschen Verleihtitel). Fast kommen die faszinierenden Kampfsequenzen etwas zu kurz, da der Streifen eher nach dem Vorbild westlicher Actionfilme konzipiert ist, der Munitionsverbrauch...

Im Auftrag von Interpol fährt die Geheimagentin Cynthia von Japan nach Hongkong, um verschwundene, japanische Prostituierte aufzuspüren. Auch der Bruder der hübschen Anna ist auf der Suche nach der verschwundenen Schwester. Gemeinsam stoßen sie auf das Syndikat des Gangsterbosses Wong, der einen florierenden Mädchenhandel betreibt. Dieser befindet sich in einem blutigen Bandenkrieg mit Ex-Mitgliedern seines Syndikats. Als Cynthia Annas Leiche entdeckt, mischen sie und Annas Bruder beide Banden kurzerhand auf.

Die hübsche Cynthia Luster hebt kampfsporterprobt einen Mädchenhandelsring aus und versucht damit, am Thron der amtierenden Genrekönigin Cynthia Rothrock zu sägen.

Darsteller und Crew

  • Cynthia Luster
  • Ron van Lee
  • Susanna Hughes
  • Phillip Ko
  • Kenneth Chan
  • Sandra Lee
  • Thomas Hudak
  • Scott Smith
  • Mark Miller
  • Yukari Ôshima
  • Pan Pan Yeung
  • Dick Wei
  • Godfrey Ho
  • Yale Leung
  • Simon Yeung
  • Jacky Tang
  • Raymond Chang

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Kritikerrezensionen

  • Nicht Cynthia Rothrock, sondern die Chinesin Cynthia Luster bekommt im vermeintlich zweiten Teil von „Born To Fight“ die Chance, ihre beachtlichen Martial Arts-Künste zu präsentieren (tatsächlich beschränken sich die Gemeinsamkeiten auf den deutschen Verleihtitel). Fast kommen die faszinierenden Kampfsequenzen etwas zu kurz, da der Streifen eher nach dem Vorbild westlicher Actionfilme konzipiert ist, der Munitionsverbrauch also hoch angesetzt wird. Dazwischen findet sich eine ziemlich verworrene, beinahe rudimentäre Handlung, die den Erfolg bei der Actiongemeinde gewiß nicht mindern wird.
    Mehr anzeigen