Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Android Apocalypse

Android Apocalypse

  

Filmhandlung und Hintergrund

Scott Bairstow aus „Party of Five“ und „Blossom“-Star Joey Lawrence spielen „Flucht in Ketten“, werden von tentakelbewehrten Flugrobotern sowie einer Ersatz-Lara-Croft gejagt und müssen sich zusammenraufen als Kampfgefährten wider Willen in der Endzeithölle des B-Movie-Routiniers Paul Ziller. Gut gezeichnete Typen, ein für solche Produktionsverhältnisse finessenreiches Drehbuch und ein paar solide Kampfszenen trösten...

In der baldigen Endzeitwüste wohnen die Reste der Menschheit in luftdicht abgeschotteten Biosphären und übertragen gefährliche bzw. kräftezehrende Tätigkeiten einem Heer der Arbeitsandroiden, von denen man längst schleichend abhängig wurde. Jetzt sind die einander in inniger Feindschaft verbundenen Sträflinge Jute und Deecee, der eine Mensch, der andere Kunstmensch, auf Gedeih und Verderb aufeinander angewiesen beim Versuch, zu überleben und die Verschwörung eines irren Wissenschaftlers abzuwehren.

Ein Android und ein Kerl, der keine Androiden mag, müssen zusammenhalten, um zu überleben, in diesem Low-Budget-SciFi-Thriller nach bewährtem Kinomuster.

Bilderstrecke starten(10 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Android Apocalypse

Darsteller und Crew

  • Joey Lawrence
  • Scott Bairstow
  • Chris Jericho
  • Shannon Jardine
  • Amy Matysio
  • Anne Nahabedian
  • Paul Ziller

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

5,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Kritikerrezensionen

  • Scott Bairstow aus „Party of Five“ und „Blossom“-Star Joey Lawrence spielen „Flucht in Ketten“, werden von tentakelbewehrten Flugrobotern sowie einer Ersatz-Lara-Croft gejagt und müssen sich zusammenraufen als Kampfgefährten wider Willen in der Endzeithölle des B-Movie-Routiniers Paul Ziller. Gut gezeichnete Typen, ein für solche Produktionsverhältnisse finessenreiches Drehbuch und ein paar solide Kampfszenen trösten Genrefans leicht über die mangelhafte Pyrotechnik und fehlende Originalität hinweg. Solide Ergänzung.
    Mehr anzeigen