An American Carol

  1. Ø 0
   2008
An American Carol Poster
Alle Bilder und Videos zu An American Carol

Filmhandlung und Hintergrund

Michael Malone hat es mit Schmähungen des American Way of Life zu höchsten Weihen als Dokumentarfilmer gebracht und ist jetzt sogar zur Zusammenarbeit mit Terroristen bereit, um seinen Traum von einem Spielfilm zu verwirklichen. Da tritt am Vorabend des 4. Juli der tote Präsident Kennedy persönlich aus dem TV-Gerät und prophezeit dem Agitator die Begegnung mit drei Geistern. Tatsächlich machen Malone daraufhin General Patton, George Washington und ein Country-Barde eine Aufwartung und lehren den Widerspenstigen Patriotismus.

Ein dicker Dokumentarfilmer mit Bart, Brille und Baseballkappe besudelt Amerika in Dokumentarfilmen, bis die Geister der Weihnacht ihm einheizen. Grobe Satire auf Werk und Wirken des Michael Moore.

Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Ein dicker Dokufilmer mit Bart, Brille und Baseballkappe verspürt einen solchen Hass auf Amerika, dass er sogar mit Taliban paktiert, um seine Ansichten hinausposaunen zu können. Aus seiner reaktionären Überzeugung macht dieser Spoof nach bewährter Machart keinen Hehl, und gerne haben sich die Konservativen unter Hollywoods zweiter Schauspielriege zum Mitmachen bereit erklärt – sogar Leslie Nielsen himself wurde aus der Rente geholt. Könnte man abhaken, zeichnete als Regisseur nicht David Zucker (“Die nackte Kanone”, “Scary Movie”) verantwortlich. Und der hat’s bekanntermaßen raus.

Zuletzt angesehen und Empfehlungen

News und Stories

Kommentare