Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Amazing Racer

Amazing Racer

Anzeige

Amazing Racer: Sympathische Darsteller, eine interessante dramatische Entwicklung auch abseits der Pferdekoppel und spannende Abenteuer vor romantischen Farmkulissen laden zu einer Realitätsflucht, die den Geist nicht beleidigt und Sentimentalitäten sicher umschifft. Des weiteren zu entdecken sind zwei ausgewiesene B-Movie-Bösbuben, von denen einer (Eric Roberts) seinem Image gerecht wird und der andere (Michael Madsen) unterhaltsam...

Handlung und Hintergrund

Shannon ist 17 Jahre alt, als sie von zwei Ereignissen mit Macht aus der Bahn geworfen. Erst verstirbt ihr geliebter Vater bei einem Unfall, dann erfährt sie, dass ihre Mutter nicht seit 16 Jahren tot ist, wie bisher geglaubt, sondern als Ärztin in Philadelphia lebt und die Tochter ebenfalls für tot hielt. Nun stehen sich beide zaudernd gegenüber, besonders Shannon misstraut der neuen Situation. Dennoch will sie den Sommer bei der Mutter verbringen, der Sache eine Chance geben. Last but not least hat Mutters Lover einen Reitstall.

Shannon trifft mit 17 zum ersten mal ihre Mutter. Über die Liebe zu einem Problempferd kommt man sich näher. Konventionelles, aber charmantes und gut gespieltes Familiendrama (nicht nur) für Girls und Pferdenarren.

Darsteller und Crew

Regisseur
  • Frank E. Johnson
Produzent
  • Stewart Rahr,
  • Joseph Di Palma,
  • Joycelyn Engle
Darsteller
  • Claire Forlani,
  • Daryl Hannah,
  • Eric Roberts,
  • Michael Madsen,
  • Steve Guttenberg,
  • Charles Durning,
  • Louis Gossett Jr.,
  • Julianne Michelle,
  • Jason Gedrick,
  • Stephen Colletti,
  • Tom Atkins,
  • Krista Allen
Drehbuch
  • John Mowod,
  • Larry Richert,
  • Linda Morris
Musik
  • Charles David Denler
Kamera
  • Dean Cundey

Bilder

Kritiken und Bewertungen

5,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Sympathische Darsteller, eine interessante dramatische Entwicklung auch abseits der Pferdekoppel und spannende Abenteuer vor romantischen Farmkulissen laden zu einer Realitätsflucht, die den Geist nicht beleidigt und Sentimentalitäten sicher umschifft. Des weiteren zu entdecken sind zwei ausgewiesene B-Movie-Bösbuben, von denen einer (Eric Roberts) seinem Image gerecht wird und der andere (Michael Madsen) unterhaltsam dagegen anspielt. Für Mädels und Pferdenarren voll okay.
    Mehr anzeigen
Anzeige