Filmhandlung und Hintergrund

Verfilmung der elegischen Novelle „On Chesil Beach“ von Ian McEwan um ein junges Paar, das in seiner Hochzeitsnacht auf unerwartete Probleme stößt.

Großbritannien der 1960er-Jahre: An der Universität lernen sich die beiden Studenten Florence (Saoirse Ronan) und Edward (Billy Howle) kennen. Sie ist eine aufstrebende Violinistin aus gutem Elternhaus, ihr Vater Geoffrey (Samuel West) ein Ingenieur, die Mutter Violet (Emily Watson) auf Stand und Kultur bedacht. Er studiert Geschichte und kommt aus einer Familie, die weniger Glück hatte. Edwards gutherziger Vater Lionel (Adrian Scarborough) muss sich um Mutter Marjorie (Anne-Marie Duff) kümmern, die seit einem Unfall geistig behindert ist.

Zuerst scheint die Beziehung zwischen Florence und Edward alle Hürden zu überwinden. Erst als die beiden im Jahr 1962 heiraten und ihre Hochzeitsnacht in einem Hotel am Strand verbringen, brechen unvorhersehbare Konflikte auf. Aus Angst vor der ersten Begegnung mit ihrer Sexualität lässt das junge Paar seine Vergangenheit Revue passieren und erlebt alle Momente noch einmal, die zu ihrer Hochzeitsnacht geführt haben.

„Am Strand“ — Hintergründe

Die Geschichten und Romane von Ian McEwan sind bereits mehrfach verfilmt worden. So erschien im Jahr 2007 etwa „Abbitte“ mit Keira Knightley und James McAvoy in den Hauptrollen. Auch Saoirse Ronan spielte bereits in dem Drama mit. In der Verfilmung der Novelle „On Chesil Beach“ (deutscher Titel: „Am Strand“) spielt sie nun die Hauptrolle gegenüber von Billy Howle. Für die Adaption des Drehbuchs war Ian McEwan selbst verantwortlich, die Regie hat Dominic Cooke übernommen, der damit sein Spielfilmdebüt gibt.

Bilderstrecke starten(16 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Am Strand

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

5,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kommentare