Filmhandlung und Hintergrund

Anrührendes und sehr solides Familien-Entertainment der melodramatischen Sorte: die „human interest“-Story für das geneigte Videopublikum. Regisseur Michael Miller („Action Jackson 2“) gelingt mit der Geschichte des Teenagers zwischen zwei Elternpaaren eine fesselnde Videopremiere. Die Besetzungsliste ist eindrucksvoll. Neben Hollywood-Veteran Richard Masur („Dreckige Hunde“) und David Birney („Das unsichtbare Auge“...

Kurz nach seinem 16. Geburtstag muß sich Robert mit einer schmerzlichen Neuigkeit auseinandersetzen: seine Eltern haben ihn nur adoptiert. Und schlimmer: er ist als Baby seinen wirklichen Eltern gestohlen worden- allerdings ohne Wissen seiner Adoptivfamilie. Robert stellt Nachforschungen an, läuft von zuhause weg und sucht die Nähe seiner wahren Eltern Earl und Ruth. Er freundet sich mit seinem Bruder John an und darf sogar bei seiner neuen/alten Familie wohnen und in Earls Tankstelle arbeiten. John reagiert eifersüchtig, während Robert ganz andere Probleme plagen: er verliert einfach den Boden unter den Füßen. Er zwingt sich selbst zu einer Entscheidung über sein zukünftiges Leben und kehrt zu seinen Adoptiveltern zurück.

Melodram um einen Jungen, der kurz nach seinem 16. Geburtstag erfährt, daß er als Baby entführt und von seinen jetzigen Eltern adoptiert worden ist. Nachdem er Kontakt zu seinen leiblichen Eltern aufgenommen hat, ist er zu einer Entscheidung gezwungen. – Mit Starbesetzung.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 0,0
5
 
Stimmen
4
 
Stimmen
3
 
Stimmen
2
 
Stimmen
1
 
Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

    Kritikerrezensionen

    • Anrührendes und sehr solides Familien-Entertainment der melodramatischen Sorte: die „human interest“-Story für das geneigte Videopublikum. Regisseur Michael Miller („Action Jackson 2“) gelingt mit der Geschichte des Teenagers zwischen zwei Elternpaaren eine fesselnde Videopremiere. Die Besetzungsliste ist eindrucksvoll. Neben Hollywood-Veteran Richard Masur („Dreckige Hunde“) und David Birney („Das unsichtbare Auge“) spielen der vielbeschäftigte Sam Wanamaker („City Hai“, „Schütze Benjamin“) und die hübsche Joan van Ark („Sunset Strip“). Der wenig kompromißbereite Actionfan wird sich vielleicht nicht mit dem Film anfreunden können – aber seine Freundin vermutlich.

    Kommentare