Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Alice lebt hier nicht mehr

Alice lebt hier nicht mehr

Anzeige

Alice Doesn't Live Here Anymore: Mit großer Sympathie portraitiert Martin Scorsese eine junge Frau, die sich plötzlich als alleinstehende Mutter in der Welt zurechtfinden muß. Obwohl der Film kein ausgesprochenes Plädoyer für den Feminismus darstellt, werden dem Zuschauer Einblicke in die gesellschaftlichen Schwierigkeiten gewährt, mit denen Frauen wie Alice im Amerika der 70er Jahre zu kämpfen hatten. Für ihre überzeugend eindringliche schauspielerische...

Poster Alice lebt hier nicht mehr

Alice lebt hier nicht mehr

Streaming bei:

Alle Streamingangebote DVD/Blu-ray jetzt bei amazon
  • Kinostart: 26.09.1975
  • Dauer: 112 Min
  • Genre: Drama
  • FSK: ab 12
  • Produktionsland: USA
  • Filmverleih: Warner

Handlung und Hintergrund

Durch den Unfalltod ihres Mannes gerät das geregelte Leben Alices aus den Fugen. Sie faßt den Entschluß, mit ihrem 12jährigen Sohn Tommy nach Kalifornien aufzubrechen, um dort als Sängerin Karriere zu machen. Unterwegs muß sie ihr Brot als Barsängerin und Serviererin verdienen, hat eine kurze Affäre mit einem verheirateten Mann und trifft schließlich auf den Rancher David, in den sie sich verliebt. Statt nach Kalifornien weiterzuziehen, versucht sie mit ihm, verlorene Geborgenheit und Familienglück wiederzugewinnen.

Darsteller und Crew

  • Ellen Burstyn
    Ellen Burstyn
  • Kris Kristofferson
    Kris Kristofferson
  • Diane Ladd
    Diane Ladd
  • Martin Scorsese
    Martin Scorsese
  • Billy Green Bush
  • Alfred Lutter
  • Robert Getchell
  • David Susskind
  • Marcia Lucas
  • Richard LaSalle

Bilder

Kritiken und Bewertungen

4,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(1)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Mit großer Sympathie portraitiert Martin Scorsese eine junge Frau, die sich plötzlich als alleinstehende Mutter in der Welt zurechtfinden muß. Obwohl der Film kein ausgesprochenes Plädoyer für den Feminismus darstellt, werden dem Zuschauer Einblicke in die gesellschaftlichen Schwierigkeiten gewährt, mit denen Frauen wie Alice im Amerika der 70er Jahre zu kämpfen hatten. Für ihre überzeugend eindringliche schauspielerische Leistung in der Rolle der Alice wurde Ellen Burstyn mit dem Oscar ausgezeichnet.
    Mehr anzeigen
Anzeige