Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Albert Einstein (2 Teile)

Albert Einstein (2 Teile)

Filmhandlung und Hintergrund

DDR-Biografie-Drama über eines der großen Genies der Menschheitsgeschichte und dessen Kampf mit dem ethischen Zweifel.

Berlin, Anfang der 1930er-Jahre: Physik-Nobelpreisträger und Akademie-Mitglied Einstein gerät durch seine jüdische Abstammung trotz seines Ranges in Bedrängnis, während die Nazis an die Macht kommen. Er flieht in die USA und geht dort an ein Forschungsinstitut in Princeton. Im dann hereinbrechenden Krieg kommt es zur Nutzung der Atombombe, bezüglich deren Entwicklung er sich persönliche Vorwürfe macht. In der Folge ist Einstein ein innerlich geplagter und gequälter Mensch.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Albert Einstein (2 Teile): DDR-Biografie-Drama über eines der großen Genies der Menschheitsgeschichte und dessen Kampf mit dem ethischen Zweifel.

    Der auch am Skript beteiligte Regisseur Georg Schiemann („Ernst Thälmann“) zeichnet hier in Spielszenen ein Porträt Einsteins in seiner Zeit. Die Hauptrolle des in den Endtagen der DDR entstandenen Films übernahm Tálivaldis Abolins, an seiner Seite ist unter anderem Marylu Poolman zu sehen. Der Film teilt sich in die Kapitel „Der letzte Sommer“ und „Eine Formel explodiert“.
    Mehr anzeigen